Wer wird Fahrrad – Champion?

Im Mai 2021 fand an der GS Basdorf wieder die Mobilitätserziehung – Radfahrausbildung für die Klassenstufen 3 und 4 statt.

Die Verantwortung für das Radfahren der Kinder im öffentlichen Straßenverkehr liegt natürlich in den Händen der Eltern. Die Schule sowie die Partner der Polizei, des ADACs und der Kreisverkehrswacht unterstützen sie stets dabei. Die Mobilitätserziehung – Radfahrausbildung beinhaltet den theoretischen Unterricht, wobei wichtige Themenfelder und Lerninhalte, wie Bestimmungen für Radfahrer, Verkehrszeichen und Vorfahrtsregeln, vermittelt werden. Dazu wird eine Lernzielkontrolle geschrieben.

In der praktischen Ausbildung soll das Üben und sichere Fahren im Vordergrund stehen. Deshalb wurden von uns wieder Projekttage für die 3. und 4. Klassen organisiert, an denen die Theorie gefestigt wurde und vor allem alle Kinder das Fahren üben konnten. Denn nur, wer den richtigen Umgang mit dem Fahrrad beherrscht, der kann sich auch im Straßenverkehr sicher bewegen.

Spannung und große Vorfreude waren am Morgen des Projekttages bei allen Kindern, die mit ihren eigenen Rädern gekommen waren, zu spüren. Es gab verschiedene Stationen, bei denen zum Beispiel das richtige Aufsteigen, das Vorbeifahren an Hindernissen oder die Verkehrssicherheit der Fahrräder überprüft wurden. Das Besondere war aber wie immer der Fahrradparcours, bei dem das Halten der Spur, das Slalomfahren, das Zielbremsen und besonders das einhändige Fahren im Kreis gezeigt werden mussten. Alle Kinder hatten viel Spaß, einige konnten ihr Können unter Beweis stellen, andere hatten noch Schwierigkeiten, fest auf dem Rad zu sitzen oder sind noch wackelig, da fehlte die Balance. Ebenso trauten sich einige nicht, eine Hand vom Lenker zu nehmen, hier fehlte noch ein wenig Übung. Ein Highlight für die 4. Klasse war die Gruppenfahrt im Ort, dieses Jahr leider ohne Polizei.

Unsere Fahrrad – Champions, die Kinder mit dem sichersten Wissen und bestem Geschick im Umgang mit dem Fahrrad, werden wir ermitteln und prämieren.

Die Eltern können nun darauf aufbauen, denn auch nach der Radfahrausbildung bedürfen die Kinder noch der Übung, um sicher und unfallfrei mit dem Fahrrad im Straßenverkehr fahren zu können.

Wie immer konnten wir uns auch dieses Jahr auf unsere Eltern verlassen. Ohne die Unterstützung der zahlreichen Helfer wäre es nicht wieder so ein Erfolg und so ein schöner Tag für die Kinder geworden, wofür wir uns ganz herzlich bedanken möchten!

 


Die Schulleitung der GS Basdorf